logo-transparent
SASA

Herzlich willkommen!

 

worüber ich mir in letzter Zeit häufiger Gedanken gemacht habe, ist die Frage nach der Geradlinigkeit und Planbarkeit des eigenen Lebens. Was ich damit meine, betrifft Pläne, die man für die Zukunft schmiedet.

Aber: hätte, hätte, Fahrradkette. Meist kommt es doch ganz anders als man denkt. Das Leben ist unsicher – soviel ist sicher. Die Anforderungen werden größer, die Ansprüche steigen und zu all dem kann von jetzt auf gleich sogar das Selbstverständliche infrage gestellt sein. So ging es mir vor einigen Wochen, als ich mir meinen Ellenbogen gebrochen habe und eine Woche später meine zweijährige Tochter ihren Fuß. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, die Stromschnellen des Lebens überfordern mich.

Krisen sind per Definition nicht von jetzt auf gleich zu bewältigen. Sie fordern Kraft und Energie. Und so klärt sich oft erst mit einem Annehmen der Situation der Blick. Krisenzeiten sind Zeiten der Einkehr, in denen man wieder zu sich finden muss, in denen man sein Leben überdenkt und neu positioniert.

Und: Alles geht vorüber. Ob wir wollen oder nicht. Jede Krise ist nicht nur ein Problem, sondern auch eine Chance auf Veränderung und Verbesserung. Wer eine Krise erfolgreich meistern kann, kann sein Leben also zum Besseren verändern. Und zudem auch noch an persönlicher Stärke und Selbstvertrauen gewinnen. Denn das Happy End kommt erst ganz zum Schluss.


Herzlichst, Ihr Allgäuerinnen-Team